Generalversammlung des NQVG ¦ 8. März 2018

frontbild

 

40 Vereinsmitglieder waren anwesend, viele hatten sich wegen Grippe und aus terminlichen Gründen abgemeldet. Nach der Begrüssung hob Präsident Fausi Marti die gute Zusammenarbeit des neuen, elfköpfigen Vorstands-Teams hervor. Im Berichtsjahr hat dieses Team zahlreiche Aktivitäten entfaltet. Besonders hervorzuheben sind die erfolgreiche Lancierung des "Gundeli-Buchs", der gelungene "Gundeli-Spaziergang für Neuzugezogene" in Zusammenarbeit mit sechs weiteren Quartierorganisation und die aktive Teilnahme an der Debatte zur Errichtung eines "Stadtteilsekretariats Basel-Ost". Letzterer Punkt sei bis jetzt eine Enttäuschung: Der NQVG hat im April 2017 einer Entwicklung zu einem Stadtteilsekretariat zugestimmt und auch am Workshop zur Klärung der Ausrichtung teilgenommen, aber die inhaltliche Diskussion sei weitgehend unterbunden worden. Danach sprach Sylvia Scalabrino, interimistische Leiterin der Kulturgruppe. Die Kulturgruppe wird es in der bisherigen Ausrichtung nicht mehr geben. Kulturelle Aktivitäten wird der Verein weiterhin organisieren, aber noch spezifischer auf das Quartier bezogen und zudem auch auf gesellschaftspolitische Fragen ausgerichtet. In seinem Votum betonte Alain Aschwanden, Leiter der Planungsgruppe, dass die Gruppe auch im vergangenen Jahr gut funktioniert hat als offene Plattform für Planungsthemen im Gundeli. Diese Plattform umfasst neben dem NQVG weitere Organisationen und steht auch nichtorganisierten Teilnehmenden offen. Die Finanzjahr schliesst gemäss Finanzchefin Marianne Notter mit einem einkalkulierten riesigen Defizit ab. Grund dafür ist das "Gundeli-Buch", das vom Verein vorfinanziert werden musste. Mit dem laufenden Buchverkauf sollte der Verein in den nächsten ein bis zwei Jahren wieder in den grünen Bereich zurückkehren. Die anwesenden Mitglieder folgten dementsprechend einstimmig dem Antrag des Revisors Michael Matti auf Decharge. Das Wahlgeschäft leitete als Tagespräsidentin Beatrice Isler. Zur Wahl standen der bisherige Vorstand und die bisherigen Revisoren, alle wurden einstimmig gewählt. Auf den geschäftlichen Teil folgte ein munterer Apero. 16 Impressionen unseres Photographen František Matouš.


Zurück zu Fotogalerien

  

 

Neutraler Quartierverein Gundeldingen NQVG [-cartcount]