Gundeli Talks

Die Kulturgruppe hat ihre bisherige Tätigkeit eingestellt. Ihre Nachfolge treten die "Gundeli Talks" an, eine öffentliche Informations- und Diskussionsveranstaltung über Themen, die das Gundeli bewegen. Die Gundeli Talks beginnen im September 2018 und sollen etwa viermal jährlich stattfinden.

  

Leiterin:

Sylvia Scalabrino

sylvia.scalabrino@bluewin.ch

NQVG und Barakuba lancieren die "Gundeli Talks"

Der Neutrale Quartierverein Gundeldingen (NQVG) baut mit dem Basler Kulturveranstalter Basil Erny (Barakuba Bar&Bühne) eine neue Bürgerplattform für das Quartier auf. In den «Gundeli Talks» werden quartierrelevante Fragen diskutiert, treten Kulturschaffende auf und trifft sich das Quartier.

 

Das Gundeldinger Quartier ist eine Art kleine Stadt in der Stadt. Eine kleine Stadt, die sich in den letzten Jahren stark gewandelt hat und heute eines der lebendigsten und attraktivsten Wohnquartiere in Basel ist. Mit den Neubauprojekten Meret-Oppenheim-Hochhaus und Nauentor und den Bauvorhaben auf der Dreispitz-Nordspitze im Osten des Quartiers wird das Gundeli sich noch einmal stark verändern und wachsen. Was bedeutet das für die heutigen und künftigen Bewohnerinnen und Bewohner? Was ist heute bereits gut und soll unbedingt erhalten bleiben, was nervt, was müsste anders oder besser werden, worauf muss in Zukunft unbedingt geachtet werden? Zusammenleben, Verkehr, Schulen, jung sein oder alt werden im Quartier, Kultur, Integration, Zuwanderung, Freiräume und Freizeit, Gewerbestruktur und Einkaufsmöglichkeiten: Wie hätten wir’s denn gerne – und was können wir selber dafür tun?

 

In den vom Neutralen Quartierverein Gundeldingen (NQVG) und dem Kulturtreffpunkt Barakuba Bar& Bühne auf dem Gundeldinger Feld lancierten «Gundeli Talks» bekommt die Bevölkerung des Quartiers eine Stimme und die Möglichkeit, sich aktiv in die Diskussion über die Quartierentwicklung einzumischen. Drei bis vier Mal pro Jahr werden im Barakuba Bar&Bühne Betroffene, Expertinnen, Fachleute, Politiker und Quartierpersönlichkeiten auf ein Podium geladen und informieren und diskutieren mit der Bevölkerung über ein ausgewähltes Thema. Bei jedem «Gundeli Talk» gibt’s zudem eine attraktive Überraschung: Kulturschaffende betrachten das Thema des Abends durch ihre sehr spezielle Brille. An Bistro-Tischen und an der Bar kann vor und nach dem offiziellen Teil im Barakuba weiterdiskutiert werden, sind neue Begegnungen und Austausch möglich sowie Anregungen für das Thema der nächsten Ausgabe. Der Eintritt ist gratis.

 

NQVG und Barakuba starten das Projekt vorerst als Experiment und investieren viel Eigenleistungen à fonds perdu. Der Erfolg des Vorhabens ist davon abhängig, wie stark die Bevölkerung im Gundeli das neue Angebot nutzen und sich einbringen wird.  

 

Die erste Ausgabe der «Gundeli Talks» startet am Donnerstag, 27. September, 19.30 Uhr (Barakuba Bar&Bühne, Dornacherstrasse 192). Das Thema:  «Lädelisterben, dafür immer mehr Beizen – ist das gut fürs Quartier?».