Neujahrs-Apéro ¦ 16. Januar 2018

  

Unser traditioneller Neujahrs-Apéro fand zum zweiten Mal zusammen mit der IGG statt, Gastgeber des Anlasses war die Rapp Gruppe, die ihre weitläufigen Aktivitäten vorgestellt hat. Eingeladen waren die Mitglieder des NQVG und der IGG. Sie sind zahlreich erschienen, haben die kleinen Präsentationen angehört und danach beim Apéro nach Herzenslust plaudern können. 36 Impressionen unseres Photographen František Matouš.

  

 1801-neujahrsapero33

   

Zu den Bildern / Fotos von František Matouš


Den Ballettstars von morgen über die Schulter schauen

 

Am Theater Basel können junge Menschen heute eine eidgenössisch anerkannte und qualifizierte Berufsausbildung als professionelle BühnentänzerIn absolvieren. Direktorin der Ballettschule ist seit 2001 Amanda Bennett, Trainerin des Ballett Basel und ehemalige Solistin im Corps de ballet in der Aera Spoerli. Sie und Barbara Münzer, "Gundelianerin" und ehemalige Kollegin von Bennett in der Spoerli-Truppe, ermöglichen uns einen exklusiven Einblick in die heutige Ballettausbildung und die Welt des Balletts. Wir werden bei einer Trainingsstunde der Ballettschule zuschauen und haben anschliessend die Gelegenheit, Amanda Bennett und Barbara Münzer in der Theaterkantine Fragen zu stellen: über die neue Ausbildung, Freud’ und Leid’ des TänzerInnenberufs und ihre eigene Karriere als ehemalige Berufstänzerinnen.

ausgebucht-png24 


 

a1

a14

a15

a8

Fotos: Beatrice Isler

  

Sie...

 

sind neu ins Quartier gezogen und möchten Ort und Leute kennenlernen?

 

wünschen sich sichere Schulwege und attraktive Freiräume für sich und Ihre Kinder?

 

sind betagt und möchten sich im Quartier sicher bewegen können?

 

sind an der Quartierentwicklung interessiert?

 

haben Interesse an Kultur, an spannenden Stadtführungen und Begegnungen?

 

 

Wir...

 

geben Ihnen eine Stimme.

 

verstehen uns als Interessenvertretung der Quartierbevölkerung, sind unabhängig sowie parteipolitisch und konfessionell neutral.

 

arbeiten alle ehrenamtlich.

 

stehen im engen Kontakt mit Politik und Verwaltung, anderen Vereinen und dem Gewerbe und bringen Quartieranliegen offensiv ein.

 

sind Anlaufstelle und Klagemauer für alle Fragen und Probleme rund ums Quartier.

 

   

So können Sie sich engagieren

   

Sie können Mitglied werden und damit den Verein ideell und durch einen Jahresbeitrag stärken.

   

Sie können als Mitglied in der Planungs- oder der Kulturgruppe mitarbeiten oder bei anderen Aktivitäten mithelfen.

   

Sie können uns mit Spenden unterstützen, denn wir finanzieren unser Engagement ausschliesslich durch bescheidene Mitgliederbeiträge.

 

 

          

Sie können uns auch auf Facebook folgen! Unsere Facebook-Gruppe ist öffentlich, Sie können jederzeit beitreten und auch mitdiskutieren.